UNIVERSALSILIKON - HANNO

Silikondichtstoff - vielseitig einsetzbar - für alle Verfugungen

Produkteigenschaften

  • sehr emissionsarm - EMICODE EC1
  • geeignet für Nassräume
  • für den Innen- und Außenbereich geeignet
  • universell einsetzbar
  • sehr gutes Haftvermögen auf einer Vielzahl von Untergründen
  • durch spezielle Rezeptur keine Randzonenverfärbung bei Natur- und Kunststeinen
  • dehnfähig
  • dauerelastisch
  • standfest
  • wasserdicht
  • lange Zeit glättbar
  • hervorragende Selbsthaftung dadurch auch als Kleber verwendbar
  • verarbeitungsfertig
  • nicht korrosiv gegenüber Metallen
  • temperaturbeständig -20 °C bis +180 °C
  • gute chemische Beständigkeit
  • witterungsbeständig
  • alterungsbeständig
  • UV-beständig
  • farbstabil
  • lösungsmittelfrei
  • phthalatfrei
  • halogenfrei
[1555064166274342.png][1555064166274342.png][1555064166274342.png][1555064166274342.png]
 
Anwendungsbereiche
  • Neutralvernetzende Dichtungsmasse für alle Verfugungen
  • Hochelastischer Dichtstoff mit vielen Anwendungsbereichen, z.B. bei der Fenstermontage nach ÖNORM B 5320
  • Geeignet für den Metallbau, auch bei Kupfer und verzinktem Stahl, Aluminium, Holz, Glas, Kunststoff, Beton, Putz, Mauerwerk, Keramik und sonstigen Baustoffen einsetzbar
Lieferform
Kartusche: 300 ml
in den Farben weiß und milchig-tranparent lagernd

Preis
inkl. MWst. 9,99 €


Erhältlich im Profishop der Baustoffe

 

Verarbeitungshinweise

Die Haftflächen müssen sauber, trocken, trennmittelfrei und tragfähig sein. Staub, Fette, Öle und lose Teile müssen vor der Verarbeitung entfernt werden. Grundsätzlich sollten nichtsaugende, geschlossenporige Untergründe mit GRUNDIERUNG GP und saugende, offenporige Untergründe mit GRUNDIERUNG OP vorbehandelt werden, um eine bestmögliche Anhaftung auf dem Untergrund zu erzielen. Die Grundierung gut ablüften lassen. Bei der Verwendung einer Grundierung ist Vorsicht geboten, denn diese könnte die Untergründe verfärben. Es sollte auf jeden Fall ein Eigenversuch unternommen werden. Bei der Vielzahl der heute verwendeten Untergründe, Baustoffe und/oder Beschichtungen, insbesondere bei Kunststoffen, Lackierungen und Pulverbeschichtungen, raten wir dazu eine Eignungsprobe durchzuführen. Die Verwendung einer PE-Rundschnur als Fugenhinterfüllmaterial wird zur Vermeidung der Dreiflankenhaftung empfohlen. Vor Beginn sollten die Fugenränder mit geeignetem Klebeband abgeklebt werden.
Kartuschennippel mit einem scharfen Messer abschneiden. Düse auf die Kartusche aufschrauben und diese bis zur gewünschten Strangbreite angeschrägt abschneiden. Kartusche in Auspresspistole einlegen und die Dichtmasse gleichmäßig und hohlraumfrei ausspritzen. Den Dichtstoff vor der Hautbildung mit Hanno Glättmittel besprühen und mit einer Fugenspachtel glätten. Anschließend das Klebeband abziehen und eventuelle Dichtmassenrückstände vor dem Aushärten entfernen. Bei der Verarbeitung größerer Mengen in geschlossenen Räumen ist während der Aushärtezeit für ausreichend Frischluft zu sorgen. Der Dichtstoff ist nach dem vollständigen Trocknen/Reagieren geruchsfrei. Kartuschen kühl und trocken lagern. Höhere Temperaturen verkürzen die Haltbarkeit.