Guter Start ins neue Gartenjahr

Das Schöne am Freizeitgärtnern ist, dass man jedes Jahr neue Pflanzideen ausprobieren kann. Gartenbücher, Kataloge oder Zeitschriften dienen als Inspirationsquelle.

[1544603096308177.jpg][1544603096308177.jpg]
 
Nutzen Sie die kalten, grauen Tagen als Vorbereitung auf die kommende Gartensaison. Denken Sie dabei ans Ausmisten, Aufräumen und Aufrüsten. Prüfen Sie die Funktionen Ihrer Gartengeräte und führen Sie gegebenfalls Wartungsarbeiten durch. Denn nur mit scharfen Rasenmäher-Messern und funktionierenden Gartenscheren können Sie direkt bei den ersten Sonnenstrahlen durchstarten.

Rückschnitt und Steckholz
An forstfreien oder schwachfrostigen Tagen können Sie Obst- und Zierbäume zurückschneiden. Außerdem können Sie sommergrüne Blütengehölze wie Duftjasmin oder Holunder durch Steckholz vermehren. Schneiden Sie einjährige Triebe auf die Länge einer Rosenschere und stecken Sie diese im Garten an einen schattigen Platz. Lassen Sie das Steckholz ca. zu einem Drittel aus dem Boden ragen. Das Steckholz sollte an beiden Enden mit der Knospe abschließen. Beste Tage zum Schneiden sind 2.1. und 29.1.

Sträucher auslichten
Jetzt ist eine gute Zeit, um Sträucher auszulichten, die im Sommer blühen, wie der falsche Jasmin. Zu dieser Gruppe gehören auch Weigelie, Schneeball und Kolkwitzie. Kappen Sie ein Drittel der ältesten Triebe mit der Astschere direkt an der Basis. Entfernen Sie anschließend nach innen wachsende und sich kreuzende Seitentriebe. Lichten Sie die Sträucher etwa alle drei Jahre aus. So blühen sie jedes Jahr üppig und es bleiben keine toten Äste zurück.

Gießen nicht vergessen
An frostfreien Tagen sollten Sie überprüfen, ob Gefäße gegossen werden müssen. Insbesondere immergrüne Pflanzen können sonst vertrocknen, da der Frost das Wasser aus dem Boden drückt. Beste Tage zum Gießen sind der 1.1., 2.1., 10.1., 11.1., 12.1., 20.1., 21.1., 28.1., und 29.1.

BayWa Expertentipp von Reinhard Vollmert:

[1498574408863873.jpg][1498574408863873.jpg]
 
„Nutzen Sie die ruhige Jahreszeit, um sich zu informieren, welche Neuheiten wir für Sie im neuen Jahr bereithalten.“

Downloads zum Thema