Lassen Sie Blumen sprechen

Am 14. Februar ist Valentinstag und wer Blumen verschenkt, übermittelt eine Botschaft. Denn jede Blume hat eine ganz eigene Bedeutung. Wir haben die Bedeutungen der einzelnen Blumen für Sie zusammengefasst.

[1486639255553161.jpg][1486639255553161.jpg][1486639255553161.jpg][1486639255553161.jpg]
 

Die Rose

[14866378434183.jpg][14866378434183.jpg]
 
Die beliebteste Blume zum Valentinstag ist natürlich die Rose. Sie steht für eine entfachte Leidenschaft und Liebe. Wird sie einzeln verschenkt heißt es: Ich liebe dich. Befindet sie sich in Gesellschaft von neun weiteren roten Rosen, ist der Strauß als liebevolles „Dankeschön!“ zu verstehen. Und mit 50 roten Rosen signalisiert sie bedingungslose Liebe. Je dunkler das Rot der Rosen dabei ist, desto mehr Zuneigung und Leidenschaft ist im Spiel…

Die Gerbera

[1486638000393839.jpg][1486638000393839.jpg]
 
Im Gegensatz zur roten Rose „darf“ sie auch an die hilfsbereite Nachbarin oder an die Lieblingsoma verschenkt werden – sie steht für ein Kompliment und sagt: „Du machst alles viel schöner!"

Die Hyazinthe

[1486638255015562.jpg][1486638255015562.jpg]
 
Unter Liebenden können die duftenden Pflanzen den Wunsch nach mehr Zuneigung oder ein Treueversprechen signalisieren.

Die Narzisse

[1486638298313488.jpg][1486638298313488.jpg]
 
Die Narzisse kommt streng genommen als Symbol für Eigenliebe vom Narzissmus, dennoch sollte sie in keinem Frühlingsstrauß fehlen. Sie symbolisiert, Frühling, Frische, Energie und Sonne.

Die Lilie

[1486638358094235.jpg][1486638358094235.jpg]
 
Ist die Rose das Bild der Liebe, so ist die Lilie ein Ausdruck für Würde und selbstbewusste Unantastbarkeit. Eine weiße Lilie sagt: du bist himmlisch! Aber Vorsicht bei alten Menschen, die „himmlisch“ auch mit dem Tod in Verbindung bringen könnten.