TIPPS

Tipps zum richtigen Umgang mit Ihrer Heizung.

Vorwort

Fehler beim Heizen und im Umgang mit der Heizungsanlage führen zu einer unnötigen gesundheitlichen und finanziellen Belastung. Sei es durch erhöhte Emissionen wie z.B. Feinstaub, durch Servicekosten bei Störungen oder gar Reperaturen an der Anlage an sich.

Nachfolgend ein paar Anregungen im Umgang mit Ihrer Heizung.

Ölheizung

  • Heizung ausschalten bevor die Tanks befüllt werden, um eine Ansaugung der Ablagerungen zu vermeiden
  • Nach dem Befüllen 1-2 Stunden warten bevor man die Anlage wieder einschaltet, damit die aufgewirbelten Ablagerungen sich wieder setzen können.
  • Regelmäßige Wartung der Anlage um eine optimale Verbrennung zu gewährleisten.

Pelletsheizung

  • Regelmäßiges entleeren der Aschebehälter um Störungen zu vermeiden.
  • Nach jeder 3ten Befüllung Lagerraum leer fahren und reinigen.
  • Feuchtigkeit im Lagerraum vermeiden.
  • Regelmäßige Wartung der Anlage um eine optimale Verbrennung zu gewährleisten.

Holzofen

  • Kein feuchtes, beschichtetes, imprägniertes Holz verbrennen.
  • Papier und Kartonagen vermeiden. (wenn nötig nur zum Anheizen)
  • Keine Gartenabfälle, Verpackunsmaterialien sowie Kunststoffe als Brennmaterial verwenden.
  • Für eine ausreichende Luftzufuhr sorgen.
  • Anheizen mit zerkleinertem Holz um eine möglichst rasche und hohen Betriebstemperatur zu erreichen. (bei niedrigen Temperaturen verschwelt das Holz und es kommt zu keinem nennenswerten Wärmegewinn)
  • Mehrmals kleinere Mengen Holz nachlegen um eine Überhitzung des Ofens zu vermeiden. (Feinstaubbildung reduzieren)
  • Regelmäßige Reinigung und Wartung der Anlage um eine optimale Verbrennung zu gewährleisten.

Warum ist eine Wartung der Anlage so wichtig ?

Eine richtig gewartete und voll funktionstüchtige Heizanlage verringert die Schadstoffbildung und behält einen hohen Wirkungsgrad bei gleicher Menge an Heizmaterial.