BayWa-Tipp für Haus und Garten.

Nicht nur Chrysanthemen, Heide und Zierkohl sorgen in Herbst und Winter für Farbenpracht.

[1508229057291545.jpg][1508229057291545.jpg][1508229057291545.jpg][1508229057291545.jpg]
 

Den Herbst farbenfroh angehen

Bei der Herbstbepflanzung von Töpfen und Kübeln geben vielerorts die sonnigen Farben von Chrysanthemen oder die rosa Rispen der Heide den Ton an. Gern gekauft werden auch Astern, Alpenveilchen, Zierkohl und Topfmyrte.
Große Kübel wirken besonders attraktiv, wenn sie in Höhen gestaffelt bepflanzt sind und unterschiedliche Blatt- und Wuchsformen zusammenspielen. Nach dem Umtopfen in einen größeren Kübel sollten die Pflanzen im Spätsommer nicht gedüngt werden, da hochwertige Substrate in der Regel einen Sofort- und einen Langzeitdünger enthalten.
Gießen Sie die Pflanzen regelmäßig, achten Sie aber darauf, dass sie nicht dauerhaft in nasser Erde stehen. Vor dem ersten leichten Frost brauchen Sie übrigens keine Sorge haben, denn Kälte macht die Blattfarben noch intensiver. Empfindliche Blüten schützen Sie am besten mit einem Vlies, die Pflanzen rücken Sie nah an die wärmende Hauswand.

Silke Lebensorger empfiehlt:

[1502368464410374.jpg][1502368464410374.jpg]
 
"Die Gefäße sollten ein Abzugsloch haben. So vermeiden Sie Staunässe bei den Pflanzen."
Vol.at Tipp Kürbis

Downloads zum Thema